Themenvorschau

Die nachstehenden Beiträge sind für die nächsten Ausgaben der AG vorgesehen. Die Auflistung entspricht nicht zwingend der Reihenfolge des Erscheinens.
 

Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Holger Fleischer, LL.M. (Michigan) / Jannik L. Maas, LL.M. (Columbia)
Börsennotierte Familiengesellschaften im Kapitalmarktrecht

Der Beitrag untersucht, wie die allgemeinen Bestimmungen des deutschen und europäischen Kapitalmarktrechts bei börsennotierten Familiengesellschaften gehandhabt werden und wo spezielle Vorschriften auf ihre Besonderheiten Rücksicht nehmen. Auf diese Weise entsteht ein hochaufgelöstes Bild der gesetzlichen Anforderungen an die Geschäftsleiter, Gesellschafter und sonstigen Beteiligten dieser Gattung von Familienunternehmen.

RA Dr. Nikolai Unmuth, LL.M. (Los Angeles)
Das Verhältnis von Sonderprüfung, verpflichtender Geltendmachung und Klagezulassungsverfahren zum Abschluss eines Vergleichs

Organhaftungsansprüche werden in der Praxis häufig durch den Abschluss eines Vergleichs (§ 93 Abs. 4 Satz 3 AktG) erledigt. Zugleich kommt es immer wieder vor, dass Aktionäre mit Blick auf mögliche Organhaftungsansprüche ihre Rechte aus den §§ 142 ff. AktG ausüben. Der Beitrag geht der Frage nach, in welchem Verhältnis der Abschluss eines Vergleichs zu den Aktionärsrechten aus §§ 142, 147 und 148 AktG steht.