Heft 13-14 / 2019

In der aktuellen Ausgabe AG Heft 13-14 (Erscheinungstermin: 05. Juli 2019) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

13-14

Aufsätze

Fleischer, Holger, Die Siemens AG: Rechtliche Wegmarken von der Familien- zur Publikumsgesellschaft, AG 2019, 481-491

Der Beitrag erschließt anhand von Originalverträgen den rechtlichen Werdegang der Siemens AG von einem frühen Berliner Start-up bis zum heutigen Weltunternehmen. Er geht dabei auf zahlreiche juristische Problemstellungen ein, die sich im Verlaufe der gut 170-jährigen Unternehmensgeschichte ergeben haben, und veranschaulicht so en miniature die Vorzüge und Schwächen von Familienunternehmen. Zugleich zeigt er auf, warum Fallstudien über Familienunternehmen die gesellschaftsrechtliche Forschung ungemein bereichern können.

Seidel, Andreas, Die Kontextabhängigkeit der wertenden Wissenszurechnung, AG 2019, 492-501

Die Diskussion um die Wissenszurechnung bei arbeitsteiliger Organisation steht nicht still. Auch wenn dieser Fragenkreis bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert diskutiert wurde, haben jüngst der Streit um die Wissenszurechnung im Konzern und die Frage nach der Möglichkeit der Übertragung der entwickelten Wissenszurechnungsgrundsätze auf § 826 BGB erneut gezeigt, dass das Problem der Zurechnung von Kenntnis und fahrlässiger Unkenntnis innerhalb arbeitsteiliger Organisationen immer noch nicht als gelöst angesehen werden kann. Dabei hat die letztere Diskussion einmal mehr die Frage aufgeworfen, inwieweit die Grundsätze der Wissenszurechnung bei arbeitsteiligen Organisationen abhängig von dem Regelungskontext der jeweiligen Wissensnorm sind. Dieser Frage nach der Kontextabhängigkeit der Wissenszurechnung soll in dem Beitrag nachgespürt werden, wobei insbesondere zwischen dem Wissen im Rahmen des rechtsgeschäftlichen Verkehrs, der Verjährung und dem Deliktsrecht unter besonderer Berücksichtigung des § 826 BGB unterschieden wird.

Vaupel, Christoph F. / Oppenauer, Li Alena, Zur Strafbarkeit eines unterlassenen, verspäteten oder verfrühten Aufschubs von der Ad-hoc-Veröffentlichungspflicht, AG 2019, 502-515

Derzeit häufen sich staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren gegen Organmitglieder börsennotierter Unternehmen wegen des Verdachts auf Marktmanipulation, weil diese möglicherweise Insiderinformationen zu spät veröffentlicht haben. Gerade bei Unternehmenstransaktionen schieben Emittenten regelmäßig Ad-hoc-Veröffentlichungen durch Beschluss auf. Damit stellt sich die Frage der Rechtsfolge bzw. Strafbarkeit eines Aufschubs der Veröffentlichung zum falschen Zeitpunkt: Ist ein verspäteter Aufschub von der Ad-hoc-Veröffentlichung mit einer verspäteten Veröffentlichung gleichzusetzen und stellt damit eine strafbare Marktmanipulation und Ordnungswidrigkeit dar? Und ist ein verfrühter Aufschub unwirksam mit der Folge, dass auch hier eine Marktmanipulation und Ordnungswidrigkeit vorliegen können, wenn der Aufschub nicht zum “richtigen“ Zeitpunkt nochmals nachgeholt wird?

Steuer-Journal

Binnewies, Burkhard / Schüller, Anja, Vorstandshaftung trotz vorläufigen Insolvenzverfahrens?, AG 2019, 515-516

Rechtsprechung

BGH v. 11.12.2018 - KVR 65/17, Marktabgrenzung in der Fusionskontrolle, Annahme einer Kettensubstitution, AG 2019, 517-520

BFH v. 20.11.2018 - VIII R 45/15, Rechtsschutz gegen Kapitalertragsteuer-Anmeldung, Erledigung der Kapitalertragsteuer-Anmeldung, AG 2019, 520-524

OLG Düsseldorf v. 21.1.2019 - 26 W 20/18 (AktE), Ablehnung von Sachverständigen aufgrund von Unrichtigkeiten bei der Abrechnung der Gutachtertätigkeit, AG 2019, 524-525

OLG München v. 29.1.2019 - 7 AktG 2/18, Freigabeverfahren, Nachweis des Quorums bei Feiertagen, AG 2019, 525-527

OLG Stuttgart v. 25.10.2018 - 20 W 6/18, Gerichtliche Bestellung eines Sonderprüfers, Erwerb eigener Aktien, Verhinderungsverbot, AG 2019, 527-539

Buchbesprechungen

Schmidt, Jessica, Limmer (Hrsg.), Handbuch der Unternehmensumwandlung, AG 2019, 539-540

Emmerich, Volker, Konrad Adenauer, Betriebsführungsverträge und Unbundling im Energiesektor, AG 2019, 540

Rechts-Report

Mutter, Stefan, § 111b AktG i.d.F. durch das ARUG II im Lichte der “Schloss Eller“-Rechtsprechung des BGH, AG 2019, R196

Kapitalmarkt-Report

Gajo, Marianne, Clearstream übernimmt australischen Fondsdienstleister Ausmaq, AG 2019, R196-R197

Gajo, Marianne, Euronext gewinnt Kampf um Oslo Børs, AG 2019, R197

Gajo, Marianne, Börsen London und Colombo kooperieren, AG 2019, R197

Gajo, Marianne, Indexangebot der Wiener Börse um Short Indizes erweitert, AG 2019, R197

Gajo, Marianne, Stoxx erweitert ESG-X-Index-Palette, AG 2019, R197-R198

Gajo, Marianne, Zwei osteuropäische Strommarktbetreiber wollen Handelsplattform M7 nutzen, AG 2019, R198

Gajo, Marianne, Nasdaq führt CCP Clearing für kleine und mittlere Unternehmen in Europa ein, AG 2019, R198

Gajo, Marianne, Hongkong und Niederlande planen gegenseitige Anerkennung von Fonds, AG 2019, R198

Gajo, Marianne, Börse Bahamas und BRX arbeiten zusammen an digitaler Börse, AG 2019, R199

Branchen- und Unternehmens-Report

Müller, Marion, Der deutsche Technologiesektor, AG 2019, R199-R200

Müller, Marion, Wirtschaftliche Entwicklung der Autoindustrie im ersten Quartal 2019, AG 2019, R200

Müller, Marion, Entwicklung von Medientrends bis 2023, AG 2019, R200-R201

Müller, Marion, Die deutsche Farbindustrie im Geschäftsjahr 2018, AG 2019, R201

Müller, Marion, Fairtrade-Umsatz nimmt zu, AG 2019, R201-R202

Schlienkamp, Christoph, Fielmann AG, AG 2019, R202-R203

Schlienkamp, Christoph, PSI Software AG, AG 2019, R203-R204

Schlienkamp, Christoph, Varta AG, AG 2019, R204-R205

Bibliothek

Lange, Barbara, Neuerscheinungen, AG 2019, R206-R207

Melkko, Katharina, Zeitschriftenspiegel, AG 2019, R207



...weitere Inhaltsverzeichnisse