Themenvorschau

Die nachstehenden Beiträge sind für die nächsten Ausgaben der AG vorgesehen. Die Auflistung entspricht nicht zwingend der Reihenfolge des Erscheinens.
 

SRA Dr. Julian Redeke, LL.M. (University of Sydney)
Virtuelle Hauptversammlungen börsennotierter Aktiengesellschaften

Die diesjährige Hauptversammlungssaison wird voraussichtlich wieder durch virtuelle Aktionärstreffen geprägt sein. Das virtuelle HV-Format ist einer teilweise fundamentalen Kritik ausgesetzt, die der Beitrag eingangs erwidert, um anschließend die Vorzüge virtueller Hauptversammlungen und die besonderen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Aktionärsinformation zu beleuchten. Der Blick ist hierbei "nach vorne" gerichtet, wobei die bisherigen praktischen Erfahrungen ebenso wie eine rechtsvergleichende Umschau dazu beitragen sollen, eine international anschlussfähige Hauptversammlung der Zukunft zu ermöglichen.

RA Florian Schorn, LL.M. (International Business Law, London)
Der aktienrechtliche Vergütungsbericht einer KGaA

Im Rahmen des ARUG II hat der Gesetzeber mit dem aktienrechtlichen Vergütungsbericht nach § 162 Abs. 1 Satz 1 AktG ein neues Instrument der Unternehmensberichterstattung geschaffen. Die konkreten Anforderungen an Erstellung und Inhalt des Vergütungsberichts sind teilweise noch ungeklärt und Gegenstand intensiver Diskussionen in der juristischen Literatur und Praxis. Der Beitrag untersucht, ob und gegebenenfalls mit welchem Inhalt börsennotierte KGaA einen Vergütungsbericht nach § 162 AktG zu erstellen haben.

Notar a.D. Prof. Dr. Hans-Joachim Priester
Vorstandsermächtigung zum Bezugsrechtsausschluss beim genehmigten Kapital

Rechtsprechung und Schrifttum diskutieren seit Jahren darüber, unter welchen Voraussetzungen das Bezugsrecht bei genehmigtem Kapital ausgeschlossen werden kann. Das OLG Nürnberg hat sich im August 2021 diesem Problem geäußert. Der Beitrag würdigt das Urteil im Hinblick auf den Aktionärsschutz kritisch.