Themenvorschau

Die nachstehenden Beiträge sind für die nächsten Ausgaben der AG vorgesehen. Die Auflistung entspricht nicht zwingend der Reihenfolge des Erscheinens.

 

 

  • Vetter, Jochen, Zur Bewertung von Geschäften mit nahestehenden Personen - Überlegungen zur Auslegung des § 111b Abs. 1 AktG‑E
    Nachdem die Zweite Aktionärsrechterichtlinie in Kraft getreten und deren Umsetzung in deutsches Recht durch das ARUG II weitgehend abgeschlossen ist, geht es nun daran, die sich in der Praxis ergebenden Auslegungsprobleme zu klären. Im Hinblick auf die Regelungen zu Related Party Transactions betrifft dies insbesondere die Bewertung von Geschäften mit nahestehenden Personen nach § 111b Abs. 1 AktG‑E, bei der sich eine Vielzahl von Einzelfragen stellt. Mit deren Beantwortung befasst sich der Beitrag.

  • Voker Emmerich, Fusionskontrolle 2018/2019
    Im Anschluss an den Bericht über die Entwicklung der Fusionskontrolle bis Herbst 2018 in dieser Zeitschrift (Emmerich, AG 2018, 662) berichtet der Beitrag über die weitere Entwicklung bis Herbst 2019 - mit dem Schwerpunkt auf der deutschen Praxis.

  • Lüneborg, Cäcilie, Versicherbarkeit der Kosten Interner Untersuchungen
    Bei Vorliegen hinreichend konkreter Verdachtsmomente auf Non-Compliance im Unternehmen trifft die zuständigen Organwalter eine Rechtspflicht zur Durchführung interner Aufklärungsmaßnahmen. Eine derartige Internal Investigation verursacht indes mitunter beträchtliche Kosten. Diese sind zwar regelmäßig im Wege der Organhaftung regressierbar und auch herkömmliche, am Markt verbreitete Versicherungstypen wie etwa die D&O-Versicherung und die Strafrechtsschutzversicherung decken im Einzelfall Teile der Aufklärungskosten ab. Gleichwohl führen Einwendungen gegen Haftung und/oder Deckung in der Praxis häufig dazu, dass die Gesellschaft die Kosten im Ergebnis ganz oder teilweise selbst tragen muss. Vor diesem Hintergrund erscheint ein Diskurs zwischen Versicherern und Unternehmen über die Ausgestaltung einer innovativen Compliance-Versicherung zur Deckung von Untersuchungskosten angezeigt.